Ehrenamt – ein unschätzbarer Wert

Seit über 30 Jahren erhebt der Kreis Nürnberger Entomologen e. V. Daten von heimischen Insekten und liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Faunenkenntnis in Mittelfranken.
Mit großem persönlichen Einsatz und hohem fachlichen Anspruch engagieren sich die ehrenamtlich tätigen Insektenkundler für unser Projekt „Lebensraum Burg“.

Von Projektbeginn an fördern sie Besonderheiten zu Tage – bislang mehr als 1100 Arten. Von der Honigbiene bis zum Totenkäfer, von ungefährdeten über Rote Liste Arten bis hin zu verschollen geglaubten Arten reicht das Spektrum der Funde.

Kreis Nürnberger Entomologen e.V.
Dr. Klaus von der Dunk
Ringstraße 62
91334 Hemhofen

 

 

 Kartierung und Öffentlichkeitsarbeit

Ralf Bolz, sbi – silvaea biome institut
(Nachtfalter)
 
Dr. Wolfgang von Brackel, IVL
(Flechten und Moose)
 
Bettina Cordes, Fledermausbeauftragte
Nürnberg (Fledermäuse)
 
Kreis Nürnberger Entomologen e. V.
(Insekten)
 
Andreas Niedling (Laufkäfer)
 
Udo Pankratius
(Nahrungsspektrum Wanderfalke)
 
Burkhard Pfeiffer, Büro für Faunistik,
Naturschutz und Biostatistik (Vögel)
 
Herbert Targan, Büro StadtLand
(Höhere Pflanzen)
 
Renate Bärnthol (historischer
Pflanzenbestand der Nürnberger Burg)
 
Cordula Jeschor, IPSN, (Lehrerfortbildungen,
Führungen)
 
Carmen Günnewig, (Führungen)